David Andres – Kontrabass / E-Bass

David Andres spielt Kontra- und E-Bass und hat seinen Lebensmittelpunkt in Köln. Trotz seines jungen Alters hat er bereits in fast allen Ländern Europas Konzerte gespielt - u.a. bei renommierten Jazzfestivals wie dem North Sea Jazz Festival. Er wurde als Solist beim Jazzfestival Czestochowa (PL) 2011 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und gewann mit dem Filippa Gojo Quartett den Neuen Deutschen Jazzpreis 2015 sowie den 1. Preis der Amersfoort Jazz Competition 2009 mit dem Christian Pabst Trio.

In den letzten Jahren spielte er Konzerte und Aufnahmen mit der WDR Bigband sowie den Rundfunk-Sinfonie-Orchestern von WDR und SR. Neben seiner Tätigkeit als konzertierender Musiker ist er gefragter Lehrer für Kontrabass und E-Bass sowie regelmäßiger Dozent bei Jazzworkshops und Bandcoachings.

Im September 2011 hat er sein Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Marius Goldhammer (E-Bass) sowie bei Dieter Manderscheid und Michael Gustorff (Kontrabass) mit Auszeichnung abgeschlossen.
David Andres wurde 1984 in Saarbrücken geboren. Durch seine musikalische Familie wurde er bereits früh dazu ermuntert, selbst Musik zu machen und begann so im Alter von 6 Jahren Violoncello zu spielen. Unterrichtet von Heidrun Mertes-Ernst und Wolfram Hertel, gewann er beim nationalen Musikwettbewerb "Jugend Musiziert" mehrere erste Preise und Sonder-Auszeichnungen. Einige Jahre später entschied er sich für einen Instrumentenwechsel. In den folgenden Jahren war er als Bassist sehr aktiv in der saarländischen Musikszene in Besetzungen von Trio bis Bigband.

Unter seiner Mitwirkung sind bereits mehrere Tonträger erschienen (siehe Diskographie).

Auf Einladung des Goethe Instituts spielte er im Oktober 2011 auf Palau und auf den Philippinen eine 3-wöchige Konzerttournee mit den Kölner Bands "The Willit Blend" und "Hot Brownies".